Sie sind hier

Demonstration für die Sanierung der L116

Bürger beim Protestzug auf der L116Demonstration für die Sanierung der L116

Am 11. Juli fand eine Demonstration mit ca. 300 Bürgern unter anderem aus Münsterdorf, Lägerdorf sowie aus weiteren umliegenden Gemeinden statt, um sich für die Sanierung der L116 und somit den Abbau Schikanen auf der Landesstraße oder alternativ den Bau einer neuen Trasse einzusetzen. Damit soll der Umleitungsverkehrs durch unsere Gemeinde baldmöglichst ein Ende haben.

Neben den den Initiatioren der Demonstration, unserem Bürgermeister Jörg Unganz und Lägerdorfs Bürgermeister Heiner Sülau, waren auch verschiedene Politiker vor Ort, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen. Unter anderem fanden sich Scheswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer und Bundestagsabgeordneter Mark Helfrich ein. 

"Sie stehen nicht allein“, versicherte Minister Meyer den Bürgern. Dennoch stehe die L 116 nicht in vorrangiger Dringlichkeit angesichts der Tatsache, dass etwa ein Drittel aller Landesstraßen sanierungsbedürftig seien. Das Land habe zwar die Mittel für die Strukturmaßnahmen um 50 Prozent auf 30 Millionen Euro erhöht, „aber das reicht nicht!“ Minister Reinhard kündigte für 2017 ein Infrastrukturprogramm für den Straßenbau an. Dann würde ab 2018 mehr Geld zur Verfügung stehen. Das Land müsse zwar Prioritäten setzen, „aber wir werden uns um diese Straße kümmern“, versprach Reinhard Meyer.

Die beiden initiierenden Bürgermeister kündigten dennoch weitere Aktionen an, um die Sanierung der L 116 zu beschleunigen.

 

Weitere Hintergrundinfirmationen finden Sie hier auf der Internetseite der Norddeutschen Rundschau

Hinweis: Das vom NDR ausgestrahlte Video wurde mittlerweile leider aus deren Mediathek gelöscht.